• Klinikkongress Ruhr
    16./17. Mai 2018
  • Klinikkongress Ruhr
    16./17. Mai 2018
  • Klinikkongress Ruhr
    16./17. Mai 2018
  • Klinikkongress Ruhr
    16./17. Mai 2018
  • Klinikkongress Ruhr
    16./17. Mai 2018
  • Klinikkongress Ruhr
    16./17. Mai 2018
  • Klinikkongress Ruhr
    16./17. Mai 2018
Mi 16. Mai

16:00 Uhr

4.1 Kompetente Versorgung von Erkrankungen der Hirngefäße

Raum A+B

Die Behandlungsmöglichkeiten des akuten Schlaganfalls und anderer Erkrankungen der Hirngefäße haben sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verbessert. Wesentliche Bausteine des Erfolges waren die flächendeckende Etablierung sogenannter Stroke Units sowie der systemischen Thrombolyse Ende der 1990er Jahre. Als weiterer Meilenstein schaffte im Jahr 2015 die mechanische Thrombektomie, eine neuroradiologische Intervention mit Wiedereröffnung von Verschlüssen großer Hirngefäße, endgültig den klinischen Durchbruch.

Diese Entwicklung hat der vaskulären Neuromedizin ungeahnte Chancen ermöglicht, sie aber auch vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Die moderne Schlaganfallversorgung erfordert heute eine interdisziplinäre und Klinik-übergreifende Kooperation aller Beteiligten. Der Slogan „Time is Brain“ ist im Zeitalter der interventionellen Schlaganfall-Behandlung aktueller denn je. Das Neurovaskuläre Netzwerk Ruhr stellt die „Behandlung neurovaskulärer Erkrankungen 2.0“ in diesem Symposium vor.

Vorsitz:

  • Prof. Dr. E.W. Busch, Neurologie, St. Josef Krankenhaus Moers
  • Dr. M. Schlunz-Hendann, Neuroradiologie, Sana Klinikum Duisburg

Vortragende:

  • Prof. Dr. R. Hilker-Roggendorf, Neurologie, Klinikum Vest, Recklinghausen
  • Prof. Dr. J. Eyding, Neurologie, Klinikum Dortmund
  • Dr. S. Fischer, Neuroradiologie, Knappschaftskrankenhaus Universitätsklinikum Bochum
  • PD Dr. Oliver Müller, Neurochirurgie, Uniklinik Essen

Alle Foren

Programmpartner

Hauptpartner

Medienpartner